Tipps für das Fahren bei Schnee

Schnee – was für ein Vergnügen! Schlitten fahren, Schneemänner bauen, Schneeballschlachten machen: Die weißen Flocken wecken oft das Kind in uns. Als Erwachsene wissen wir aber auch um die Risiken – insbesondere, wenn wir bei diesen Witterungen am Steuer sitzen. 

Dabei gibt es ein paar Dinge, die wir vor und während der Fahrt beachten können, damit wir verschneite Winterlandschaften auch unterwegs in all ihrer Pracht genießen können. 

Bevor Sie starten

  • Sicherheit fängt ganz unten an. Ihre Schuhsohlen sollten sauber und trocken sein, damit Sie nicht auf den Pedalen ausrutschen.
  • Überprüfen Sie die Profiltiefe und den Luftdruck Ihrer Reifen. Vergewissern Sie sich, dass Sie die gesetzlichen Vorschriften für das Fahren mit Winter- , bzw. Ganzjahresreifen oder mit Schneeketten einhalten. Wir empfehlen eine Mindestprofiltiefe von 3 mm für Sommerreifen und 4 mm für Winterreifen.
  • Entfernen Sie Schnee und Eis immer von allen Scheiben, Spiegeln, Scheinwerfern und Leuchten. Falls erforderlich, benutzen Sie dazu lauwarmes Wasser oder einen Enteiser. Verwenden Sie nie kochendes Wasser, da es Plastik- oder Gummiteile zum Schmelzen bringen oder die Elektronik beschädigen könnte.
  • Befreien Sie auch das Wagendach von Schneebelag. Wenn Sie plötzlich bremsen müssen, könnte der Schnee auf Ihre Windschutzscheibe rutschen und Ihre Sicht behindern.
  • Schauen Sie nach, ob die Scheibenwaschanlage gefüllt ist und genügend Frostschutzmittel enthält.
  • Überprüfen Sie, ob sich die Wischerblätter in gutem Zustand befinden oder eventuell verschmutzt sind. Klappen Sie sie hoch, solange Sie die Windschutzscheibe reinigen.
  • Packen Sie auf längeren Fahrten sicherheitshalber eine Notfall-Winterausrüstung ein (warme Decken, Sand, Snacks, Schaufel). Wenn es in die Berge geht, können dazu auch Schneeketten oder Schneesocken zählen – oder ein einfaches Stück Teppich bzw. eine Matte. Damit bringen Sie wieder Grip unter die Antriebsräder, sollten Sie sich einmal festgefahren haben. Was Sie sonst noch tun können, wenn Sie einmal im Schnee steckenbleiben, haben wir Ihnen hier einmal ausführlicher zusammengestellt.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter „Was hilft, wenn Sie im Schnee feststecken".

Tipps für das Fahren bei Schnee


  1. Ihre Winterreifen sollten mindestens 4 mm Profiltiefe haben
     
  2. Überprüfen Sie Reifen, Scheibenwaschflüssigkeit und Wischerblätter
     
  3. Entfernen Sie Schnee und Eis vom gesamten Fahrzeug
     
  4. Nehmen Sie eine Notfall-Winterausrüstung mit
     
  5. Fahren Sie langsam und vermeiden Sie plötzliche Lenkbewegungen
     
  6. Halten Sie einen großen Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden ein
     
  7. Fahren Sie mit niedriger Drehzahl und nutzen Sie höhere Gänge
     
  8. Schalten Sie das Tagfahrlicht, oder bei erheblichen Sichtbehinderungen, das Abblendlicht ein
Uniroyal. Eine Marke von Continental.

Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen mehr Nutzerfreundlichkeit bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie hier.