Mit dem Auto in den Winterurlaub

Winterurlaub ist eine großartige Sache. Man kann dabei eigentlich gar nicht schnell genug an der Skipiste ankommen. Einige Besonderheiten sollten Sie beim Trip in die Berge allerdings beachten. 

01_what_to_check

Was sollte ich vor der Fahrt überprüfen?

Schauen Sie zunächst nach, ob alles am Auto einwandfrei funktioniert und Ihre Reifen fit für die Reise sind. Ob an Ihrem Zielort Winterreifen vorgeschrieben sind, können Sie unserem Artikel „Wintereifenpflicht in Europa“ entnehmen. Mindestens sollten Sie vor Fahrtantritt Ihre Beleuchtung, Ihre Scheibenwischer und Ihre Batterie checken. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserem Beitrag „Wie Sie Ihr Auto winterfit machen“.

 

Es ist außerdem sehr wichtig, dass Sie sich über die lokalen Verkehrsvorschriften an Ihrem Urlaubsort erkundigen. Gehen Sie besser nicht davon aus, dass überall in Europa dieselben Regeln gelten. 

Wie belade ich mein Auto?

Halten Sie beim Packen unbedingt die Grenzen der maximalen Zuladung ein und verteilen Sie das Gewicht möglichst gleichmäßig (besonders wenn Sie eine Dach-Box mitnehmen). Sorgen Sie außerdem dafür, dass der Fahrer ungehinderte Sicht nach hinten durch die Heckscheibe erhält. 

Beim Verstauen Ihres Gepäcks sollten Sie daran denken, dass es nach vorn rutschen kann, wenn sie plötzlich bremsen. Daher empfehlen wir Ihnen, schwere Gepäckstücke zuerst einzuladen und wenn möglich hinter der Rückbank oder einem Gepäcknetz festzumachen. Leichtere Taschen können dann obendrauf verstaut werden. Eine platzsparende Idee sind dabei Vakuum-Beutel, in die Sie zum Beispiel voluminöse (Ski-)Kleidung einschweißen können.

Brauche ich eine Dachbox?

Diese Entscheidung ist ganz Ihnen überlassen und hängt davon ab, was Sie mitnehmen wollen. Skier samt Stöcken lassen sich zum Beispiel viel leichter mit einem Skiträger transportieren oder in einer Ski-Dachbox unterbringen, als sie irgendwo innen ins Fahrzeug zu quetschen. 

Was sollte ich noch mitnehmen?

Werfen Sie vor der Fahrt einen Blick auf die Wettervorhersage für Ihren Zielort und informieren Sie sich darüber, ob Sie eventuell Schneeketten brauchen, wie es in manchen Gebieten vorgeschrieben ist.

Sinnvoll ist es auch, eine Windschutzscheiben-Abdeckung mitzunehmen. Denn wer will sich schon während des Urlaubs jeden Morgen mit Scheibenkratzen abmühen? Unser Extra-Tipp: Wenn Sie ein Enteiser-Spray benutzen und die Scheiben mit den Wischern säubern wollen, sollten Sie die Wischer zuerst nur in eine Richtung bewegen und dann stoppen. Wischen Sie die freie Fläche jetzt mit einem sauberen Lappen nach. So verhindern Sie, dass Schmutz auf der Scheibe hin und her gewischt wird und auf Dauer Kratzer im Glas entstehen.

Auf langen Autofahrten sind Kinder schnell gelangweilt. Packen Sie daher unbedingt etwas ein, um sie zu unterhalten. Tablet PCs können hier die Rettung sein!

Apropos Rettung: Vergessen Sie nicht, auch eine Winter-Notfallausrüstung einzupacken.

Worauf muss ich beim Fahren achten?

Wenn Sie in den Bergen unterwegs sind, werden Sie wahrscheinlich eine Reihe von Tunneln passieren. Seien Sie dort besonders vorsichtig und halten Sie sich an die Tempolimits. Achten Sie zudem auf genügend Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden, da Unfälle in Tunneln schwere Verkehrsprobleme mit langen Rückstaus verursachen. 

Stecken Sie wegen eines Staus im Tunnel fest, sollten Sie an die Luftzirkulation und Abgasbelastung denken. Am besten schalten Sie den Motor frühzeitig aus. Wenn Sie aus irgendeinem Grund aufgefordert werden, Ihr Auto im Tunnel zu verlassen, müssen Sie den Schlüssel stecken lassen, damit Rettungsteams im Notfall das Fahrzeug bewegen können.   

Vergessen Sie außerdem nicht Ihre Sonnenbrille griffbereit zu haben. Denn beim Heraustreten aus einem dunklen Tunnel könnten Sie von heller Sonne und gleißendem Schnee geblendet werden. 

Besondere Vorsicht gilt auch auf Brücken und Pässen oder auf Straßen durch dichten Wald. Hier tritt Eisglätte am ehesten auf, daher sollten Sie Ihre Geschwindigkeit reduzieren und mit einem verlängerten Bremsweg rechnen.

In unseren Artikeln Tipps für das Fahren bei Glatteis und „Tipps für das Fahren bei Schnee“ finden Sie dazu genauere Informationen. 

Uniroyal. Eine Marke von Continental.

Diese Seite nutzt Cookies um Ihnen mehr Nutzerfreundlichkeit bieten zu können. Mehr Informationen finden Sie hier.